In Stillem Gedenken an

Andreas Scheid

 

 

Voller Schmerz hat uns die fürchterliche Nachricht vom Tode Andreas Scheids am 01. Juli 2017 getroffen. Unser Verein, der SV Steinberg/Deckenhardt, hat diese Nachricht in tiefe Trauer versetzt. Wir sind bestürzt, das unser Freund et Resje sich von den Folgen seines schweren Arbeitsunfalls nicht mehr erholen konnte. Es ist schwer in Worte zufassen,

 

 - noch am Sportfest des FC Walhausen spielte er in der AH der SG Steinberg/Deckenhardt – Walhausen und nun……

 

Andreas war seit 2002 Mitglied in unserem Verein, er erlernte in der  F-Jugend das Fußball spielen und blieb bis zur B-Jugend dem Fußball treu und pausierte dann für 2 Jahre. Er spielte aktiv bei der 1. Herrenmannschaft des SVS und ab 2010 in der Spielgemeinschaft mit dem FC Walhausen, auch in der SG mit Namborn half er aus wenn Not am Mann war. Am Ende seiner aktiven Zeit schnürte er noch die Fußballschuhe für die „alten Herren „ der SG Steinberg/D.-Walhausen.

 

Andreas packte beim Sportplatzbau mit an, auch war er immer bereit den Verein bei Veranstaltungen mit Diensten zu unterstützen. Als Fußballer war er ein engagierter Kämpfer und konnte mit dem Fußball seine spielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen, auch lobende und kritische Worte gegenüber jungen Spielern, um diese Aufzubauen waren für ihn eine Selbstverständlichkeit die ihn auszeichneten.

 

Und es wird die Zeit kommen, in der wir uns nicht nur an dich erinnern, sondern auch eine Flasche Bier auf dich erheben, wir werden mit dir lachen und an die Zeit mit einem Freund und Kameraden denken und dafür sorgen, dass wir dich nicht vergessen.

 

Wir nehmen Abschied von Andreas Scheid, wir werden sein Andenken in Ehren halten und seiner stetes mit Respekt und aufrichtiger Anerkennung  gedenken.

 

Lieber Resje,

 

Danke für Deine Freundschaft. Du wirst uns fehlen.

 

Bericht von der SV Steinberg/D. Generalversammlung am 18.02.2017

 

Der 1. Vorsitzende des SV Steinberg/Deckenhardt Michael Theobald begrüßte am 18.02.2017 im Gasthaus Stephan („Steff“ ) 38 wahlberechtigte Mitglieder zur Mitgliederversammlung und Neuwahlen des Vorstandes. Das Jahr 2016 war ein Jahr geprägt von vielen Schicksalsschlägen die uns zum Teil schwer getroffen haben, mit diesen Worten begann die Totenehrung Der SVS hat zur Zeit 326 Mitglieder. Das wichtigste Ereignis im vergangenen Jahr war die Meisterschaft unserer Spielgemeinschaft mit Walhausen und Namborn in der Kreisliga A Schaumberg, was im vergangenen Sommer den Aufstieg in die Bezirksliga St.Wendel bedeutete. Zur Winterpause belegt die 1.Mannschaft Platz 6 und die 2.Mannschaft den 10. Tabellenplatz in der Kreisliga B St.Wendel. Mit Pascal Dörr konnte ein Trainer mit Trainerschein für die Saison 2017/18 verpflichtet werden. Pascal spielte bis 2009 beim SV Hasborn bevor ihn eine Verletzungsserie zum Beenden seiner Fußballlerlaufbahn zwang.

 

5 Neuzugänge verstärken ab 2017 die SG:

Lars Szekely (SG Linxweiler), Maik Schneider (SG Bostalsee), Marek Ruppenthal

(SG Hirstein/Gehweiler), Denis Hartkorn (VFL Primstal) und Philipp Klee (SF Winterbach )

 

Die Damen der SG NSW schlugen sich in der Verbandsliga erneut prima und das Team von Sascha Heidenreich belegt nach einem zwischenzeitlichen Tief, aber zuletzt 4 Siegen bei nur einer Niederlage, zur Winterpause einen guten 6. Tabellenplatz.

 

Im Rückblick 2016 waren zentrale Themen, die Winterwanderung der AH-Abteilung mit Teilnahme der aktiven Spieler der SG NSW, das 2. Knutfest in der SVS-Arena, der 5.Karlsberg-Elfer-Cup zusammen mit dem FC Walhausen, das 3 tägige Sportfest zum 70 jährigen Bestehen des SVS mit Kommers und Ehrungen, Sonntags wurde nach langer Zeit wieder ein Mittagessen beim SVS angeboten das großen Zuspruch fand und die Jahresabschlussfeier der SG NSW in der Köhlerhalle in Walhausen.

 

Dank richtete er an den Jahrgang 1953 die in mehreren Arbeitseinsätzen die Ruhebänke am Sportplatz neu hergerichtet und die Doppelgaragen mit einem neuen Anstrich versehen haben, an das Rasenpflege unter der Leitung von Alexander Wack, Platzabgrenzer Peter Wack, Manuela Colling unsere Reinigungskraft, an Rolf Bernhardt, Jürgen Veckes und Herbert Wendel, Bernd Mohr, die DRK Ortsgruppe Steinberg-Deckenhardt und ein großes Dankeschön an alle die hier nicht erwähnt wurden.

 

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft:

 

für 25 Jahre: Heike Baumgart, Marliese Born und Jürgen Born

für 40 Jahre Mitglied: Ute Mohr, Gerhard Klees, Dietmar Naumann und Inge Stephan

Zum Ehrenvorsitzenden wurde Fred Koch gewählt und Rolf Bernhardt zum Ehrenmitglied.

 

Nach den Berichten der einzelnen Sparten, AH, Jugend, Spielausschuss, Trainer Männer, Trainer Frauen und dem ausführlichen Kassenbericht des Hauptkassierers, dem Bericht der Kassenprüfer, erteilte die Versammlung den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern die Entlastung. Zum Versammlungsleiter wurde Bernd Mohr gewählt. Bei der anschließenden Wahl wurde Michael Theobald als 1. Vorsitzender wiedergewählt.

 

Neuwahlen Vorstand:

1.   1. Vorsitzender Michael Theobald

2.   1.Kassierer Christian Koch

3.   2.Kassierer Mathias Decker

4.   Schriftführer Katinka Krämer

5.   Jugendleiterin Anne Stoll-Küntzer

6.   Spielausschuss Alexander Wack

7.   Ehrenamtsbeauftragter Fred Koch

8.   Beisitzer: Gilbert Wegmann, Michael Jung, Patrick Düpre, Andreas Colling und Yannik Buttgereit

9. AH Vorsitzender Peter Wack ( Neuwahl AH-Vorsitzender im Juni 2017 )

 

Für die Besetzung des 2.Vorsitzenden konnte kein Mitglied gewonnen werden, vertreten wird der 1.Vorsitzende von Katinka Krämer. Nach einem kurzen Ausblick auf die nächsten Monate, wie z.B. das 3 tägige Sportfest am 2. Juliwochenende vom 07.07 - 09.07.17 und dem 6. Karlsberg-Elfer-Cup am 10.06.17, schloss der 1. Vorsitzende, Michael Theobald, die harmonisch verlaufende Mitgliederversammlung mit den Wunsch, dass Mitglieder und Spieler sich künftig mehr in der Vereinsarbeit engagieren.

 

1.Vorsitzender

Michael Theobald

 

Ehrenamtspreis 2016

 

Nach dem Fred Koch vom SV Steinberg/Deckenhardt den Ehrenamtspreis 2014 des Saarländischen Fußballverbandes für sein Engagement in verschiedenen Positionen erhielt für:

 

1. Vorsitzender 2001 bis 2009 und 2011 bis 2015

2. Jugendleiter

3. Spielausschußvorsitzender

4. Trainer des SVS

5. Pfeift den Großteil der AH-Heimspiele

 

Wurde am 28.01.17 Peter Wack vom SV Steinberg/Deckenhardt diese Ehre zu teil, den Ehrenamtspreis 2016 für seine Engagement im Verein entgegen zu nehmen für:

 

1. Mitte der 80er Jahre im Vorstand vom Heimatverein SF Güdesweiler

2. Nach Umzug nach Steinberg/Deckenhardt ab 1990 aktiver Spieler beim SVS

3. 1992 – 1995 Jugendleiter

4. 1995 – 2001 1.Vorsitzender

5. 2004 – Heute 1.Vorsitzender bzw. Abteilungsleiter der „alten Herren“

6. Bis 2009 Jugendtrainer in verschiedenen Altersklassen

7. Seit 2000 Platzwart und Platzabgrenzer ( schon 16 Jahre unentgeltlich)

 

Am 28.01.17 hatte der SFV zur Verleihung des Ehrenamtspreises ins Hofgut Menschenhaus nach Neunkirchen geladen. Sechs Frauen und 60 Männer wurden für ihre ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet. Vorsitzende, Jugendleiter, Betreuer und und und. Aus dem Nordsaarkreis wurden elf Männer ausgezeichnet.

 

Einer davon: Jens Harth vom FC Walhausen, wurde Kreissieger.

 

Der Einsatz, den die Ehrenamtler leisten, nötigte auch dem Ehrengast des Abends Respekt ab: „Ich ziehe meinen Hut vor Ihnen. Ohne Sie könnten die Vereine nicht überleben“, sagte Stefan Kuntz.

 

Vor den Ehrungen gratulierte Innenminister Klaus Bouillon den Anwesenden.

 

Aus dem Kreis Nordsaar wurden folgende elf Funktionäre ausgezeichnet:

 

Michael Dorscheid (SF Güdesweiler), Jens Frank (SV Überroth), Manfred Glöckner (SV Baltersweiler), Jens Harth (FC Walhausen, Kreissieger), Armin Kämmerling (SV Hofeld), Karl-Heinz Maldener (SV Hasborn), Michael Maurer (STV Urweiler), Klaus Schedler (SC Gresaubach), Wolfgang Urhahn (SV Humes), Hans-Peter Wack (SV Steinberg-Deckenhardt) und Gregor Zewe (SV Merchweiler).