Abteilung AH

Unsere Abteilung AH ist fester Bestandteil in unserer Spielgemeinschaft und fast jeden Samstag mit mehr oder weniger sportlichem Erfolg unterwegs.

Die dritte Halbzeit wird meistens erfolgreich bestritten.   

Mallorcafahrt 2017

Ende September waren die Mallorca-Fahrer wieder auf Tour. Mit 17 Mann startete man am 28. September morgens um 11 Uhr vom Hahn aus nach Mallorca. Dort angekommen machte man sich direkt nach dem Hotelbezug zum Strandspaziergang auf und inspizierte, was sich seit der letzten Tour 2015 an den Ballermännern so alles getan hatte. Nach einem gemütlichen Abendessen verbrachte man den ersten Abend überwiegend im Bierkönig. Der zweite Tag wurde von den einen zu einem Strandtag und Schwimmen im Meer und von den anderen zu ausgedehnten Spaziergängen und Kultur genutzt. Am Abend lauschte man zunächst einem Konzert eines Straßenkünstlers, ehe es zu verschiedenen Lokalitäten ging, wo man es sich gut gehen ließ und die super Urlaubsstimmung bei Stimmungsmusik und/oder stillen Klavierballaden genoß. Der 3. Tag stand im Zeichen einer Partyboot-Tour, die leider nicht das hielt, was versprochen worden war. Trotzdem wurde mitgetanzt und gesungen und man ließ sich die Stimmung nicht verderben. Auch an diesem Abend wurde die herrschende Partystimmung ausgenutzt und mitgetanzt und gelacht. Am letzten Tag - der Rückflug ging erst abends um 21:00 Uhr - vertrieben sich die einen den Tag am Strand und die anderen bei Spaziergängen auf der Promenade. Am Nachmittag wurde noch zusammen Bundesligafussball geschaut, ehe es gegen 19:00 Uhr zum Flughafen und wieder zurück nach Hause ging. Alles in allem wieder einmal eine schöne Tour bei guter Laune und einer Top-Stimmung. Die Vorfreude auf die nächste Tour in 2 Jahren war schon beim Rückflug zu spüren. Ältester Mitfahrer war übrigens unser Fußballkamerad Kurti aus Gronig. Herzlichen Dank an Frank "Fink" Mohr für die klasse Organisation und an den Fahrservice Seibert, der uns gut zum Flughafen und am späten Sonntagabend auch wieder nach Hause gebracht hat. Das Bild zeigt die Mallorca-Fahrer in ihrem Hotel am Ballermann 3 kurz vor der Heimreise.

 

Spielplan AH Saison 2018

Einweihung Rasenplatz 21.07.2013 AH SG Steinberg/D.-Walhausen

AH spendet für Rasenplatzbau

Die Sportgemeinschaft Steinberg-Deckenhardt wurde 1946 gegründet und besteht nunmehr seit 66 Jahren. Die Alten Herren der SG Steinberg-Deckenhardt/Walhausen feierten bei ihrem Jahresabschluss im Lokal "Stephan" diesen Geburtstag unter dem Motto des Liedes von Udo Jürgens "Mit 66 Jahren fängt das Leben an" (Veröffentlicht am 17.12.2012)

 

 

Foto 1 / 1
Hans Peter Wack, übergibt dem SV-Vorsitzenden Fred Koch und dem Vorsitzenden des Fördervereins, Gerd Schmidt, einen Scheck über tausend Euro (von links). Foto: Karl Heinz Klee/verein

Steinberg-Deckenhardt. Die Sportgemeinschaft Steinberg-Deckenhardt wurde 1946 gegründet und besteht nunmehr seit 66 Jahren. Die Alten Herren der SG Steinberg-Deckenhardt/Walhausen feierten bei ihrem Jahresabschluss im Lokal "Stephan" diesen Geburtstag unter dem Motto des Liedes von Udo Jürgens "Mit 66 Jahren fängt das Leben an". Der Vorsitzende der Fußballsenioren, Hans-Peter Wack, betonte, mit dem Rasensportplatz beginne wohl eine neue Zeitrechnung für die SG Steinberg-Deckenhardt. Wack sagte bei der Feier: "Ich hoffe, dass sich neben der geleisteten Arbeit von mehreren Tausend Stunden der zahlreichen freiwilligen Helfern mit der neuen Saison auch der sportliche Erfolg, insbesondere bei den Mannschaften der SG Steinberg-Deckenhardt/FC Walhausen, einstellen wird."

Wie es sich für eine Geburtstagsparty gehört, übergab der Altherren-Vorstand an den Vorsitzenden der Spielgemeinschaft, Fred Koch, und den Vorsitzenden des Fördervereins, Gerd Schmidt, ein Geburtsgeschenk: einen Scheck in Höhe von tausend Euro aus der Altherren-Kasse. Dieser soll als Beitrag der AH zur Finanzierung des neuen Rasenplatzbaus dienen.

Anschließend bewiesen die Fußball-Oldies, das bei ihnen die Geselligkeit auch hoch angesiedelt ist. Dafür sorgten der humorvolle Bericht der Spielführer Frank Mohr und Guido Schaadt, verschiedene Bildvorträge und das Dalli-Klick-Spiel von Michael Koch. Hierbei konnte sich so mancher der Anwesenden wieder finden und ein oder mehrmals über sich selbst lachen. se Artikel aus Saarbrücker Zeitung